Mittwoch, 27. Februar 2013

27.02.13 Vegan Wednesday und der erste Smoothie


Sellerie in Nusskrüstchen mit Bouillonkartoffeln und Meerrettichsoße



Für Zwei

Bouillonkartoffeln

20 g Alsan
400 g Kartoffeln
70 g (1 kleine) Möhre
50 g Sellerie
70 g Lauch
Gemüsebrühe aus dem Glas
3/8 l Wasser
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauch
Salz
Pfeffer

 Sämtliches Gemüse bis auf Zwiebel und Knoblauch ungefähr 1 cm groß in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch in sehr kleine Würfelchen schneiden und in Alsan andünsten.
Das Gemüse bis auf den Lauch in den Topf geben, mit Wasser auffüllen und mit der Brühe und dem Salz würzen. 18 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Den Lauch 5 Minuten vor Kochende hinzufügen.
Nach dem Kochen einen Teil der Brühe für die Soße zur Seite legen (am besten in einem Gefäß sonst fließt es weg, fällt mir gerade so auf)
------------------------

Sellerie für Sellerieschnitzel (Tofu geht auch) in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden

Panade herstellen wie folgt:

Nass:
1 TL NoEgg mit 2 EL Wasser in einem Teller verrühren, etwas Sojasoße hinzufügen, Salz und Pfeffer. 2 EL Mehl hinzufügen und einen Schluck Sojadrink. Mit Schneebesen verrühren bis die Textur dick zähflüssig ist.

Trocken:
ca. 30 g Cornflakes (ungezuckert) zerkleinern - geht in einem Beutel mit Nudelholz drüber besonders gut.
25 g Walnüsse fein zerkleinern (Küchenmaschine oder selbst hacken)
Beides miteinander vermischen.

Sellerieschnitzel erst in Nass, dann in Trockenpanade wälzen und mehrere Minuten von jeder Seite anbraten bis sie schön Farbe angenommen haben.

Meerrettichsoße

Mehlschwitze aus 20 g Alsan und 20 g Mehl zubereiten, mit 1/4 l der Bouillonbrühe ablöschen und mit Meerrettich, Salz und Pfeffer abschmecken. Ggf. noch etwas Sojamilch hinzufügen.
Mit Schnittlauch garnieren.

Alles auf den Tellern anrichten und mit Petersilie oder Schnittlauch oder was auch immer Ihr da habt garnieren.

 --------------------------------

Teatime! Wie versprochen mit englischem Teegebäck, Scones!

Im Netz habe ich einige Rezepte gefunden und mich dann für eines entschieden was ich veganisieren musste: Scones
Statt Butter habe ich Alsan genommen und statt Milch Sojadrink natur.
Die "Clotted Cream" konnte ich ganz vergessen, basiert auf Sahne! Stattdessen nahm ich Sojatoo Schlagcreme; ging auch. Die schmeckt auch ungeschlagen sehr sahnig und sie hat eine relativ feste Konsistenz, was mir hier entgegenkam.
Der Fruchtaufstrich ist von Alnatura, Himbeere-Rhabarber.
Ich habe 2/3 der Menge gemacht, das reichte für 11 Scones.

Der Teig erschien mir arg feucht. Das war eine ganz schöne Kleberei! Der Teig war überall. Ich dachte, hoffentlich muss ich nicht Pipi oder hoffentlich klingelt jetzt keiner, ich könnte nicht öffnen. Derjenige würde mich für einen Zombi halten müssen, mit den Teig- und Mehlfetzen an den Händen. Einmal mehr habe ich mich gefragt, wofür mache ich das alles??? Dann fiel es mir wieder ein: weil ich Hunger habe.

Hier sind die künftigen Scones auf dem Blech;
sie sind fertig, sie werden in ein Küchentuch
eingeschlagen damit sie warm bleiben und nicht austrocknen.

 Kommt zu Mama!




Offengestanden hatten sie keine Zeit kalt zu werden. Der Mann saß am Tisch und hat 8 von 11 Teilen gegessen. Acht. A - acht!





Die waren ausgesprochen klasse. Kleine warme Brötchen mit Marmelade und Veggie-Rahm. Die haben geduftet.

Nun bin ich gespannt wie der Mann das Abendessen schafft, da kommt ja noch so einiges....



Immer wieder schön, wenn Ihr mir Kommentare oder eMails schickt. Leider ist die Sicherheitsabfrage ziemlich lästig nicht wahr, meist erkenne ich überhaupt nicht, was ich eingeben soll. Das hasse ich. Aber diese Hürde ist wohl wichtig um Roboter abzuwehren.

Heute ist Vegan Wednesday, der Mittwoch kommt irgendwie häufiger als früher! Was schön ist, ich mag das. Alle die wollen zeigen Mittwochs ihre veganen Mahlzeiten. Die Bilder werden auf Pinterest von einer der vier netten Vegan Wednesday-Macherinnen gestaltet.




Dieses mal sammelt twoodledrum den Link zu Eurem Post ein, wenn Ihr mitmachen wollt: verewigt Euch mit dem Link zu Eurem Post in ihrem Kommentarfeld.
Hier gibt es noch mehr Infos zum Vegan Wednesday: Info auf FB über veganwednesday










Ich mache mit! Hoffentlich nehmen die mich. Hey, ich schleime mich mit einem grasgrünen Smoothie ein! Das müsste doch ziehen.

Das ist zudem eine Premiere: Das ist der erste Smoothie mit Obst und Gemüse überhaupt, den ich getrunken habe!
Hintergrund: in möchte mich dem Thema Rohkost annähern, und zwar gaaaaanz langsam. Mit den Smoothies fange ich an. Dann sehe ich weiter.
Bitte holt die Zwangsjacke wenn ich anfange das Essen ganz einzustellen und mich nur noch von Luft und Liebe ernähre. So bald es in die esoterische Ecke geht: rettet mich vor mir selbst! 




Feldsalat-Smoothie mit Ananas und Banane
Feldsalat
1/2 Bd Petersilie
Ananas
1/2 Salatgurke
1 Banane
400 ml Wasser
1 Stück Ingwer









So schön das aussieht, aber ich musste mich lange überwinden davon zu trinken.
Im ersten Aufschlag hatte ich nur die Ananas als Obst drin, das reichte nicht aus......., ich wollte dem Mann sagen, der soll mich ganz schnell an einen anderen Ort bringen. Dann fiel mir wieder ein, dass ich den Tipp bekam, die Sache mit einer Banane zu retten, wenn es nicht schmecken sollte. Danke, genau das half. Ich wünschte, man könnte alles auf der Welt mit einer Banane heilen.

Der Mann wollte wissen, was nun mit mir passiert, nachdem ich den Smoothie getrunken habe. Ich erwarte, dass mir Flügel wachsen. Mindestens. Was sonst.
Sollten mir stattdessen Haare aus Nase und Ohren wachsen wie bei alten Männern dann setze ich das sofort ab. Gesund ist nicht alles, ja!


Leute, hier mein Plan für den heutigen Tag. Ernährungstechnisch:

Smoothie (erledigt)
Matchashake (erledigt)
Scones zum Tee (erledigt)
Sellerie mit Bouillonkartoffeln und Meerrettichsoße (erledigt)

Ich werde berichten, bleibt dran und mir gewogen! Lasst mich nicht alleine hier mit all dem gesunden Zeugs.

Kommentare:

  1. Hallo Snowie... es ist eine wahre Freude, deinen Blog zu besuchen.

    Deine Worte und Bilder erwecken den Anschein, dass du wirklich mit Liebe kochst oder mixt ;-) ...

    Herrlich.

    Der Vegan Wednesday hat nur auf dich gewartet! Tolle Erfindung wie ich finde!!!!

    Liebe Grüße, Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Luci, ja, hier wird mit Liebe gekocht und mit Zaubersalz.
      :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ach Snow... ich glaube, ich möchte bei dir einziehen!
    Lieber Gruß
    von AIX

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe eine Gästecouch hier, langfristig müssten wir dann gucken wie wir das machen.
    :-)
    Liebe Grüße! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön. Humor! :) Besonders das hier gefällt mir:

    "Bitte holt die Zwangsjacke wenn ich anfange das Essen ganz einzustellen und mich nur noch von Luft und Liebe ernähre. So bald es in die esoterische Ecke geht: rettet mich vor mir selbst! "

    Nebst deinen Speisen gefällt mir übrigens auch dein Teeservice sehr gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das ist lieb!
      Ohne Humor wäre ich total verloren. Würde ich hilflos im Weltall umhertreiben.
      Das Teeservice ist ein uraltes Erbstück von meinen Großeltern, es wird aber immer noch hergestellt und ist unter dem Namen japanisches Teeservice, Drachen, nach wie vor erhältlich. Ich liebe es, dass das feinste Porzellan absolut durchscheinend ist. Hauchdünne Tassen. Das Service wird gehütet wie mein Augapfel.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Och, von den Scones würd ich auch acht essen... ;)
    Sieht alles sehr lecker aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Frau Schulz! Das nächste Mal mache ich mehr.

      Löschen
  6. Oh, so ein Service hab ich auch :) Traue mich bei meinem Ungeschick aber nie, es zu benutzen ;)

    Liebe Grüße
    Carola von twoodledrum

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ganz vergessen: Vielen lieben Dank für die Glückwünsche! :)

      Löschen
    2. doch doch, solltest Du unbedingt benutzen! Von schönem Geschirr sollte man essen und trinken, genauso wie man seine Lieblingsmusik hören sollte und seine Lieblingskleidung anziehen. Das Leben ist kurz, wofür willst Du es verwahren.
      Lass' uns das Leben feiern als gäbe es kein Morgen. :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen