Sonntag, 24. März 2013

24.03.13 Sie hat es wieder getan: Blumen an Obstpüree

Sonntags kann man sich ruhig etwas mehr Mühe mit dem Essen geben, damit der Tag die Chance hat, sich abzuheben von gewöhnlichen Werktagen.
Aus gleichem Grund baden Eltern ihre Kinder am Wochenende, alle Menschen ziehen ihre Socken anständig hoch, die Haare werden gekämmt. Die Wäsche wird reingeholt, die Betten gemacht und der Rollator der Omma abgestaubt. Alles soll schön sein! 
Mein Essen auch. Deswegen habe ich heute wieder mit Blümchen gearbeitet. Es ist einfach so über mich gekommen. Sonntagsnachtisch:

Obstpüree an Joghurt mit Veilchen



Für einen netten Menschen

1 Blutorange, 1 Kiwi und eine halbe Banane mixen und in ein weites Glas schichten. Eine Mischung aus Sojajoghurt, etwas Hafersahne, einen Teelöffel Vanillezucker und etwas Zitronensaft darübergleiten lassen.
Obendrauf etwas Konfitüre ablegen, etwas Obst und 12 Veilchen.


Ich sage aber auch noch Linsensuppe! Es sollte eine grüne sein, allerdings ist sie braun.Weiß der Geier warum, die Zutaten waren fast alle grün, bis auf eine Möhre. Meint Ihr, die olle Möhre hat mir die Tour vermasselt?



Grüne Linsensuppe, heute mal in braun

150 g grüne Linsen
100 g Möhre
1/2 Zucchini
1 Stück  Frühlingszwiebel
40 g Sellerie
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
450 ml Gemüsebrühe

Salz
Pfeffer
ggf. Curry

Für das Topping 
2 EL Sojajoghurt, 1 EL Sojacuisine, 1 Peperoni


Linsen ein bis zwei Stunden einweichen lassen.
Das Gemüse klitzeklein (aber wirklich schon sehr klitze) würfeln und in Olivenöl anbraten. Die Linsen hinzugeben, mit der Brühe auffüllen und ca. 35 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen.
Danach Linsensuppe etwas anpürieren und mit Salz, Pfeffer, Curry abschmecken. Sojajoghurt und etwas Hafersahne vermischen und auf die Suppe gleiten lassen.
Peperoni oder Chilischote kleinschneiden und dazu geben.


Das ist aber noch nicht alles, ich werde heute noch einen Eiersalat ohne Eier machen und einen Eisbergsalat. In grün. Hoffe, der wird nicht auch braun. Das sähe wenig appetitlich aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen