Samstag, 13. April 2013

13.04.13 Chicorée - Kartoffelauflauf


Heute geht es wieder besser mit dem Appetit, ich bin wieder in der Lage länger als 10 Minuten in der Küche zu stehen und mir was zu Essen zu machen. Endlich!

Chicorée - Kartoffelauflauf


vier mittelgroße Chicorée
600 g Pellkartoffeln
2 dicke Tomaten
100 g Räuchertofu
2 EL Öl
1 dicke Zwiebel
2 Knoblauchzehen
halbe Packung Reiscuisine
100 g Pizzaschmelz (hier Wilmersburger)
2 EL Hefeflocken
Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer




Pellkartoffeln kochen.

Chicorée halbieren, den Keil herausschneiden und 20 Minuten mit Wasser, etwas Öl und Salz dünsten. Danach im Sieb abtropfen lassen, die Brühe retten.

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden, Räuchertofu in sehr kleine Würfel schneiden und zusammen mit der Zwiebel einige Minuten in etwas Öl anbraten. Salzen, pfeffern.

Den Knoblauch in ein Gefäß geben. Eine halbe Packung Reiscuisine (oder Soja-/Hafersahne) hinzufügen. Die Hefeflocken hinzugeben, etwas Brühe von den Chicorée, Gemüsebrühepulver und Salz. Den Pizzaschmelz hinzugeben, umrühren. (Den Knoblauch habe ich vorher nicht mit den Zwiebeln angebraten damit er nicht bitter wird.)

Die Tomaten am Ansatz kreuzweise einschneiden, in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen, eine Minute im Wasser liegen lassen, dann abpellen und in Scheiben schneiden.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden, in die gefettete Auflaufform fächerförmig auslegen. Darüber die halben Chicoréestücke legen, dann die Tomaten.
Nun das Tofu-Zwiebel-Gemisch gleichmäßig verteilen.
Darüber kommt nun wieder eine Lage Pellkartoffelscheiben zum Zudecken. Über das Ganze gibt man zum Schluss die Auflaufsoße. Am besten mit einem Löffel gleichmäßig verteilen, der Pizzaschmelz braucht Flüssigkeit.

Bei 220 Grad Umluft in der Mitte des Backofens auf dem Rost ca. 20 Minuten überbacken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen