Sonntag, 5. Mai 2013

05.05.13 Giersch-Pesto


Giersch ist ein essbares, schmackhaftes und gesundes Wildgemüse. Die meisten Menschen halten es für Unkraut.
Gestern haben wir ganz viel davon gesammelt. Heute habe ich ein Pesto damit gemacht. Man könnte es als Brotaufstrich nutzen - ist recht dickflüssig und streichbar (durch den hohen Anteil Nuss), oder, wie bei mir, auf die Nudeln geben.


Giersch-Pesto

70 g Gierschblätter
60 g Mischung aus Walnuss, Cashewnuss und Sonnenblumenkerne
120 ml Olivenöl
etwas Salz
etwas Zitronensaft









Gierschblätter abwaschen, trocknen, Stiele abschneiden und Blätter etwas kleiner schneiden. Die Nuss/Kernmischung drei Minuten in einer Pfanne rösten.
Danach alle Zutaten in den Mixbecher geben und mit einem Pürierstab tüchtig mixen bis die gewünschte Pestokonsistenz erreicht ist.


Der Mann war sehr angetan!




Das hier ist der gleiche Smoothie wie gestern , nur mit ein paar violetten Taubnesselblüten.


Kommentare:

  1. hätte gern noch ein Foto vom unverarbeitetem Giersch gesehen, kann mir nämlich nix darunter vorstellen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Vegan Experimentierende,

      das stellt mich jetzt vor ein Problem, denn im Nachhinein kann ich keine Bilder machen.
      Hier ist Giersch erklärt http://de.wikipedia.org/wiki/Giersch und hier gibt es ein Filmchen in Youtube wo er gut zu sehen ist: http://www.youtube.com/watch?v=23T_yh4e5jc

      Liebe Grüße Susi

      Löschen