Freitag, 17. Mai 2013

17.05.13 Baiser-Rezept! Hey! Be lucky, go vegan!



Hier ist wieder Euer veganes Blaubehimmelt-Versuchslabor. Live und in Farbe. Mit einem Pflaster am Zeigefinger (Messer Küchenmaschine) aber auch mit einem tollen Rezept für 

Baiser

Passend zu meinem Dessert 




Das ist eine schwierige Herausforderung für Veganer. Aber Hilfe naht: es gibt No Egg. Das ist ein australisches Eiersatz-Produkt. Da mein Englisch leidlich ist habe ich vorsichtshalber das Rezept auf der Rückseite der No Egg-Packung durch einen Translater gejagt. Ob das der Bringer war?? Seht selbst:



„Wärmen Sie herkömmlichen Ofen zu 1/2 Gas-Zeichen von 130 ° C vor (passen Sie sich für den Anhänger gezwungen an). Vermischen Sie 90 g Orgran Kein Ei und 1/2 tsp Pektin zusammen gründlich in einer kleinen Schüssel. Fügen Sie wenn gemischt, zu einer sich vermischenden Schüssel zusammen mit 250 ml kaltem Wasser eine Mischung auf der hohen Geschwindigkeit seit 5 Minuten hinzu. Ein Esslöffel auf einmal, fügt 5 ml Vanille, 125 g reinen vereisenden Zucker, 1 tbs weichen braunen Zucker hinzu und setzt fort, sich auf der hohen Geschwindigkeit seit weiter 5 Minuten zu vermischen. Der Schaum wird im Volumen zunehmen. Löffel oder Pfeife-Mischung in die gewünschte Gestalt auf ein Backblech haben sich mit backendem Papier aufgestellt. Backen Sie an 130 ° C seit 2 Stunden. Nach 2 Stunden, drehen Sie den Ofen ab, ohne die Tür ein Erlauben die Baisers zu öffnen, weiter auszutrocknen, indem Sie im Ofen bis kühl bleiben. Wenn nicht die Portion sofort, versorgen Sie in einem luftdichten Behälter.“

Jau!

Pektin habe ich nicht daheim, dafür habe ich Johannisbrotkernmehl genommen.
Hier also meine eigene Interpretation des No Egg-Rezeptes, halbe Menge:
 
45 g No Egg-Pulver
1 g Johannisbrotkernmehl *
125 ml Wasser
1 EL braunen Vanillezucker
60 g Puderzucker


* wer keine Briefwaage hat: ein Gramm Johannisbrotkernmehl entspricht einem flachen dreiviertelvollen Teelöffel 

Vorbereitungen
  • ich habe eigenen Vanille-Vollrohrzucker, davon habe ich einen Esslöffel zusammen mit 60 g normalem Zucker in meiner Küchenmaschine pulverisiert bis ich Puderzucker hatte
  • Backofen, Umluft, vorheizen auf 130° C
  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Spritztüte herstellen, Gefrierbeutel oben verschließen und unten eine kleine Ecke abgeschneiden
  • alle Zutaten bereitstellen sowie einen Wecker mit voreingestellten 5 Minuten

No Egg in eine hohe Rührschüssel geben und mit dem Johannesbrotkernmehl vermischen. Dann das Wasser hinzugeben und diese Masse 5 Minuten lang mit dem Rührgerät auf höchster Stufe mixen. Anschließend die Zuckermischung esslöffelweise und langsam in die No Egg-Masse geben, gleichzeitig weitermixen.



Die fertige, recht steife Masse in einen Spritzbeutel geben und auf dem Backblech Tupfer herausdrücken. Viel Abstand lassen muss man nicht, die Baisers verlaufen nicht. Das wusste ich aber vorher nicht. Ihr jetzt schon.

vor dem Backen

In den vorgeheizten Backofen schieben und zwei Stunden bei 130° C backen lassen. Nach Backzeit die Ofentür geschlossen lassen, bis der Herd abgekühlt ist.
Denn merke: „ohne die Tür ein Erlauben die Baisers zu öffnen“.
Besser Ihr haltet Euch daran. Ich sehe alles. Mütter haben hinten Augen und können überall durchgucken. Fragt meinen Sohn, der ist immer noch traumatisiert weil ich damals, als er Kind war, alles gesehen habe.  

nach dem Backen und dem Erkalten
 
Die Baisers, die man nicht sofort braucht, in eine luftdicht verschlossene Dose legen.
Das ½ Rezept ergibt eine Menge von 40 Stück – siehe Foto – und einem Gewicht von 100 g Baiser. 

Baiser ganz und einer geteilt
 Falls Ihr Baisers liebt, die sind der Knaller! Es eröffnen sich dessert- und kuchentechnisch wunderbare Möglichkeiten! Ich finde sie glatt besser als das Original, die kleben nämlich nicht so wenn man sie zerkaut. Das ist ein süßes Häufchen Nichts, zerbrechen leicht und schnell auf der Zunge, nichts Gummiartiges. Schon schön! :-)

sieht gut aus, nicht wahr!

Kommentare:

  1. wow, das Baiser sieht ja echt super aus.
    Die übersetzte Anleitung ist ein Lacher *ggg*
    vor allem "indem SIE im Ofen bis kühl bleiben", ne? *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist mir noch gar nicht aufgefallen! Nur gut, dass ich nicht in den Ofen gekrochen bin... :-)
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  2. Das ist supi ich will mit noegg nämlich mal den hensen-jensen kuchen veganisieren. Das sind 2 Böden jeweils mit baiser drauf und gebacken und dann eine Füllung mit stachelbeeren und sahne.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. machst Du dann fertigen Baiser auf den Kuchen, und dann in den Ofen? Denn das Baiser braucht zwei Stunden um fest zu werden, das überlebt ja kein Tortenboden.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  3. Im originalrezept kommt das direktauf den Teig und wird zusammen gebacken aber natürlich mit höherer Temperatur.Nächste Woche hab ich Urlaub da werd ich wohl mal todesmutig testen :-)

    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn das klappt folgen wir Dir alle mit unseren Kuchen ;-)

      Löschen
  4. Hallo Susi,
    jetzt bist du endgültig meine Heldin der Woche! Erst das tolle Kloß-Rezept (ich liiiibe Klöße), dann heute was zum lachen (der Übersetzer) und BAISER, herrlich. Das muss ich auch ausprobieren, hoffentlich ist noch genug no-egg da. Wo kaufst du es eigentlich?
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Heike, herzlichen Dank! Bitte berichte, wie die Klöße wurden wenn Du sie gemacht hast. Das wäre fein!
      NoEgg habe ich vor ein paar Wochen bei alles-vegetarisch bestellt. So ein - zweimal im Monat bestelle ich dort alles, was ich hier in den Bonner Biomärkten nicht bekomme.
      (Meine drei Bonner Biomärkte Denns, Alnatura (am Hbf) und Basic führen nicht mal eine vegane Sprühsahne. Das macht mich sauer. Wo leben wir denn, im 18. Jahrhundert? Doof, echt.) Aber alles-vegetarisch hat alles, was das Veganerherz begehrt. Dafür haben die dann auch mein Geld, haben die anderen Biomärkte Pech gehabt.

      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. Ja Susi, ich werde berichten. Aber sei gewarnt, die meissten meiner selbst gemachten Klösse lösen sich im Wasser oder der Pfanne auf. Immer wieder ein Drama, wo ich sie doch soooo liebe.
      In Langenfeld ist ein guter Bio-Supermarkt, der Gute Erde. Der hat auch immer mehr vegan, aber auch keine Sprühsahne. Dafür eine Frischkäse-Alternative die ich dir nur empfehlen kann, guck mal hier: http://www.soyananda.com/de/sorten
      Die spontane Reaktion meines Mannes: "Das ist der beste Frischkäse, den ich jemals gegessen habe".
      Liebe Grüße Heike

      Löschen
    3. welcher war es denn Heike, der mit Kräutern? Oder alle drei?
      Klingt auf jeden Fall mehr als lecker, mal schauen, wo ich den bekommen kann, dann werde ich testen.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    4. Das war der ohne alles. Ich musste auch schon Nachschub kaufen. Wenn es kein Kühlprodukt wäre, würde ich ihn dir ja schicken. Obwohl.... so heiss ist dieser Sommer ja nicht :(
      Liebe Grüße Heike

      Löschen
    5. ich bin mal gespannt, ob ich den hier bekomme. Liebe Grüße Susi

      Löschen
  5. Die Baisers sind echt der Hit! Die werde ich mal testen, wenn ich das nächste Mal bei alles-veg. bestelle muss ich unbedingt doch mal das no-egg kaufen. Eigentl. hatte ich viele Nutzer gehört, die sagten, dass man es eigentlich für nichts wirklich benötigen würde. Aber dein Rezept ist schon wirklich klasse.Übrigens..die Sahne gibts vielleicht bei MOMO in Bonn Beuel? Gleich um die Ecke von Allnatura und DM!? Die haben echt viel Auswahl. Sogar Kakaobutter habe ich dort gekauft. Veganen Frischkäse gibt es sogar im REWE. Die rüsten veganmäßig echt auf.Die Verkäuferin meinte: die Nachfrage steigt rapide nach veganen Artikeln! Na das ist doch mal eine gute Nachricht!!
    VEGAN FOR EVER!!!
    Liebe Grüße
    Öltschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die Tipps, ich bin selten in Beuel, aber wir werden mal hinfahren. Momo kenne ich nicht. Mal schauen! Ich liebe es in unbekannte Bioläden gehen. Oft findet sich was, was man schon lange suchte.
      Die Baisers sind toll, besonders für die Optik, aber sie schmecken auch angenehm und haben ein tolles Draufbeißverhalten - krachen gleich sanft ein. Baiser auf Kuchen/Torte mitbacken ist wohl schwierig/unmöglich, die brauchen einfach zu lange im Ofen, das macht keine Torte mit.
      Also besser einzeln backen und später auf die Torte ablegen.
      Liebe Grüße und Vegan for ever! Go vegan! Be happy!
      Susi

      Löschen
  6. vegane sprühsahne gibts auch im kaufland :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schön, ich habe hier leider keinen. Könnte aber einem anderen helfen, der hier auch liest.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. in unserem Kaufland habe ich die noch nie gesehen. Steht die bei den "normalen" Sprühsahne? Da steht war Sojasahne flüssig aber nichts zum sprühen.

      Löschen
  7. Hab schon seit Ewigkeiten "No Egg" im Schrank aber noch nie benutzt. Was mich von den Baiser abhält sind die 2 Stunden im Ofen. Kann man das irgendwie verkürzen? Mir scheint das schon eviel Energie zu sein, die man für ein paar Baiser da verbraucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Stromkosten sind wohl nicht soo wild, weil der Herd nicht ständig läuft, der läuft nur wenn er aufheizt, dann verbraucht er Strom. Der Mann schätzt, dass unser Herd (neueren Datums, Miele) gut isoliert ist und wir nur für max. 50 Cent Strom verbraucht haben, für die Baisers. Wenn überhaupt. 130 Grad sind auch nicht gerade viel für den Ofen. Bei 250 Grad sähe das schon ganz anders aus.
      Leider können wir den Herd nicht an ein Messgerät hängen, der ist fest verbaut. Auch der Gesamtstromzähler macht wenig Sinn, weil wir diverse Geräte angeschlossen haben.
      Ich fürchte, dass die Baisers bei weniger als zwei Stunden möglicherweise nicht fest sind.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  8. Hallo Susi,

    ich les grad die Unterhaltung zur Sprühsahne. Gibt es die immer noch nicht bei basic und den anderen Läden? Vielleicht liegt es daran, dass sie nicht bio ist?
    Warst du schon mal im Reformhaus am Kaiserplatz? Da gibt es einige vegane Sachen, die es im Bioladen nicht gibt. Wilmersburger um Beispiel. Und die Soyatoo-Schlagsahne. Ich weiß nicht, in welche Richtung du wohnst (Beuel anscheinend nicht), aber in Duisdorf (auf der Rochusstraße, frag mich aber nicht nach der Hausnummer, in der Fußgängerzone auf jeden Fall) gibt es auch ein Reformhaus und die haben eine noch viel größere Auswahl an veganen Produkten. Als ich das letzte Mal dort war (ist schon eine Weile her), war ich von der Auswahl förmlich erschlagen.

    Liebe Grüße
    Gourmande


    P.S.: Habe gerade gegoogelt, das müsste es sein: http://reformhaus-blattner.de/ Der Internetauftritt ist grad in Arbeit, aber sie haben extra "vegane Produkte" auf die Seite geschrieben. Das klingt doch schon mal super, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gourmande,

      im Basic habe ich schon länger nicht mehr danach geguckt, kann sein, dass die die mittlerweile auch haben.
      Im Reformhaus an der Kaiserstraße war ich vorgestern, da hatten sie nicht mal die Soyatoo Sojasahne, war ausverkauft.
      Ich bestelle meine Lehasahne und die anderen meist in mehreren Päckchen bei Alles-vegetarisch.

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  9. Leha gab es bei mir bis vor kurzem im Kaufland. Nun haben sie sie durch Soyatoo ersetzt :( Der Freund ist ganz traurig weil er mit der Leha die besten Erfahrungen bei Suppen und Co gemacht hat, weil sie kaum flockt bei Hitze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. verstehe ich gut, trotz der E-Stoffe. Die Sprühsahne von denen ist klasse.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen