Mittwoch, 19. Juni 2013

19.06.13 Frühstück mit Freunden

Das war das Frühstücksbuffet für uns Vier. Zwei liebe Freunde und wir.



Falls Ihr meinen Blog verfolgt habt, ich habe für unseren Besuch auch ein wenig Unveganes angeboten: Käse, Lachs und zwei Sorten Wurst. Wir glauben aber im Rückblick, dass das nicht nötig war. Denn Käse hat unser Besuch gar nicht genommen, Biosalamie auch nicht, von der anderen Biowurst nur zwei Scheiben und nur eine Scheibe Räucherlachs. Auch Eier wollte niemand.
Aus diesem Grund haben Mann und ich beschlossen, beim nächsten Brunch darauf zu verzichten, Wurst zu kaufen. Der Mann hat gesagt, wir machen nur noch veganes Buffet. Ja, den Satz muss man dreimal lesen. Der Satz ist aus dem Mann rausgefallen! Man glaubt es nicht.

Denn: alles, was ich vorbereitet habe, wurde begeistert gegessen. Ich habe fast keine Reste mehr! Das ist supertoll.


Auf dem Bild oben sieht man ausschließlich mein veganen Gerichte/Zubereitungen. Die wenigen unveganen Produkte habe ich erst nach dem Foto hinzugefügt.


Brötchen
eigene 'Teewurst' (Rezept die Umsteiger)
eigene 'Leberwurst' (Rezept die Umsteiger)
Hummus
Obstsalat aus Mango, Banane, Kiwi, Zitrone und Orangenfilets
Alsan Bio
Löwenzahnsirup (gekauft)
Pflaumenmus (gekauft)
Grafschafter Goldsaft (Rübenkraut)
Grafschafter Karamell
Antipasti mariniert, warm (Auberginenscheiben, Zucchinischeiben, Möhren, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika rot)
Nuss-Joghurt-Creme mit Bunten Tomaten (Vegan For Fun, A. Hildmann)
grüne und echte schwarze Oliven (keine gefärbten)
vegetarischer Kaviar (Stührk)
Meerrettich
selbstgemachte Aprikosenmarmelade
Mineralwasser
Apfelsaft
Kaffee

Die fertig gekauften Produkte wurden nicht angerührt, am besten lief wirklich das, was ich selbstgemacht habe.
Bin stolz. *freu*

Nuss-Joghurt-Creme, Oliven, Hummus, Teewurst (rechts unten), Kaviar

Leberwurst (blaue Schüssel), Obstsalat rechts unten

Antipasti, warm

Kommentare:

  1. Schön dass der Brunch so ein Erfolg war. Eigentlich haben wir schon ähnliche Erfahrungen mit unseren Besuchern gemacht, das ging schon zu vegetarisch-Zeiten los. Das ist doch eine schöne Erfahrung :) Lecker kann halt sehr überzeugend sein...
    Was mich wundert: du stufst Honig als vegan ein?
    Liebe Grüße Heike von den Stempelkatzen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike, das ist vegan. Der heißt korrekt Löwenzahnsirup, gilt als Honigersatz, deswegen habe ich vermutlich Honig geschrieben. Werde das sofort korrigieren, danke für den Hinweis! Manche machen den selbst, aber hier in der Stadt hocken auf den Grünflächen Hunde, das bringt nichts.

      http://www.alles-vegetarisch.de/Brotaufstriche-suess-fruchtig-nussig-Ausserperskolerhof-BIO-HEENI-Loewenzahn--250g-,art-1394

      Liebe Grüße Susi

      Löschen
    2. Ui, den muss ich mal ausprobieren. Und schon wieder was dazu gelernt, wir ergänzen uns ja prächtig. :D
      Liebe Grüße Heike von den Stempelkatzen

      Löschen
  2. *gg* was der eine nicht weiß, weiß der andere :-)
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen