Mittwoch, 28. August 2013

27.08.13 Abendessen mit vier Gängen

The day after. :-)

Unser Besuch war bis vorhin da, es hat alles wunderbar geklappt mit meiner veganen Kocherei. Bin sehr zufrieden mit mir. Alles hat funktioniert wie es soll. Ist auch sehr gut angekommen, alles hat allen sehr geschmeckt. Halleluja!

Veganes Abendessen für vier Personen

Amuse Gueule / Gruß aus der Küche

Eiersalat

(Auf besonderen Wunsch einer einzelnen Dame; hier eher als Gag gedacht, die Schüssel mit dem Eiersalat wartete auf sie zum Mitnehmen)



1. Gang 
Gemischter Salat, mit karamellisierten Walnüssen, Rosinen, Paranuss-'Parmesan' 


2. Gang
Champignoncremesuppe mit 'Sahnehäubchen'


3. Gang
Auberginenschiffchen Mexican (Vegan For Fit, Attila Hildmann)


4. Gang
Himbeer-Creme, geschichtet (mit zerkrümelten Vanilledoppelkeksen, Himbeeren, Cocossahne, Cocosrahm, Sojajoghurt, Zitrone und gerösteten Kokosraspeln)


Hier das Betthupferl für unsere Freunde auf deren Nachttisch

Kaffeetrüffel 


Getränke

Hugo selbstgemacht (Limette, Prosecco, Holunderblütensirup, Eis, Minze)



und ganz viel Kölsch....................

Das hier ist der vegane Prosecco, gekauft im Alnatura (um 5 Euro meine ich)



Und hier nun das Frühstück von heute Morgen, ganz vegan (ich frohlocke!). Nur das Kännchen Kaffeemilch (blauweiß, links im Bild) hat die Freundin für sich mitgebracht, der Freund trinkt schwarz.


Verschiedene Brötchen, Chocoreale Duo (Schokocreme in zwei Farben), Löwenzahnsirup, Erdnussbutter, Bärlauchaufstrich, zwei Mal selbstgemachte Marmelade, Cocktailtomaten gelb und rot, Veggie-Aufschnitt (Aldi), Flamingowurst (Taifun), Alsan, Karamellsirup v. Grafschafter, drei Kannen Kaffee a 8 Tassen, Sojamilch.

Die Zusammenfassung:


Kommentare:

  1. wow, was für ein leckeres Menü!
    Wann kann ich zu dir zum Essen kommen? *g*

    grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Jessi! :-)
      Leider schon alles weg. Nur noch was Kokoscreme da. Die werde ich morgen verarbeiten.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen
  2. Wow Susi. Das ist doch mal Aufklärungsarbeit auf die angenehme Art für eure Freunde. Ein tolles Menü.
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,

      die beiden Freunde sind sehr aufgeschlossen und neugierig auf mein veganes Essen gewese, das ist sehr angenehm. Dann hatte ich Glück, dass meine Freundin auch Dinge aß/trank die sie normalerweise nicht mag. Z.B. mag sie keine Bohnen, aber meine Kidneybohnen in der Füllung der Auberginenschiffchen gingen in Ordnung, ich habe sie vorher extra befragt, sonst hätte ich umdisponiert. Sie hatte gesagt, dass sie alles probiert.
      Auch den fertigen "Hugo" aus der Flasche mag sie nicht, aber meinen selbstgemachten fand sie ganz toll, genauso die Kaffeetrüffel. Weil beides nicht übermäßig süß war. Auch der Nachtisch ging noch rein, sonst ist sie eher keine Süße, wie ich selbst auch nicht.

      Das macht mich ganz stolz, dass die Beiden höchst angetan waren von meinem Menü.
      Beide bestätigten übrigens auch, dass man eine Menge essen kann, angenehm und gut gesättigt ist, aber das bekannte Fresskoma der Omnis fehlt.

      Das werden jetzt sicherlich keine Veganer, müssen sie auch nicht. Ich bin nicht angetreten um zu missionieren; aber sie haben mir vorurteilsfrei eine Chance gegeben und sehen jetzt, was alles möglich ist, dass wir auf nichts verzichten müssen und dass die Küche sehr abwechslungsreich und geschmackvoll ist.
      Ist gut möglich, dass sie irgendwann in einem anderen Kreis, wenn die Rede auf 'vegan' kommt, irgendwelche Vorurteile der Anderen nicht unkommentiert stehen lassen. Sie wissen Bescheid und haben hinter die Kulissen geblickt.

      Allerdings hatte meine Freundin nachts etwas Verdauungsbeschwerden; die hatte ich ursprünglich auch, als ich mit vegan anfing. Ist halt ungewohnt für den Magen, so viel gesund :-) . Viel Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte. Nicht jeder verträgt die Umstellung ruckelfrei.
      Das würde sie aber nicht davon abhalten, wieder bei mir zu essen.

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen