Dienstag, 17. September 2013

17.09.13 Spinatlasagne

Gestern habe ich mich erstmalig an Spinatlasagne versucht, meine Lieblingslasagne früher.

Sie schmeckt sehr gut, aber irgendwas fehlt mir noch. Beim nächsten Mal nehme ich eine größere Auflaufform, diese hier ist relativ niedrig, da bekam ich nur zwei Schichten Nudelplatten rein. Mindestens drei sollten es schon sein.

Rezept kommt erst, wenn es perfekt ist. 

Aber zeigen kann ich das Ergebnis ja schon mal.

Drin sind Lasagneplatten (fertig), Blattspinat, Zwiebel, Knoblauch, Bechamélsauce, Tomatenstücke ohne Haut, Hefeschmelz. Ich habe keinen veganen Käse mehr hier, das sähe oben natürlich gut aus, wenn ich auch nicht so überzeugt bin von den Schmelzkäsen. Optisch würde es mehr hermachen.

vor dem Backen

nach dem Backen

auf dem Teller
Vermutlich würde jeder der sie probiert sagen, die schmeckt toll, was will sie jetzt schon wieder? Aber ich denke, ich kann sie noch besser machen. Sie muss Knaller sein.
So bald ich herausgefunden wie stelle ich das Rezept ein. Sind wohl nur winzige Stellschrauben an denen ich drehen muss.
Auf jeden Fall bin ich saufroh, dass ich meine alte Lieblingslasagne wieder essen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen