Freitag, 20. September 2013

20.09.13 Nudelsalat mit Cocktailsoße: ein veganer Knaller!

Freut Euch mit mir, mir ist ein wunderbarer Nudelsalat gelungen! Ihr werdet bestimmt auch frohlocken.

Gestern beim Grillen hat eine andere Mutter eine große Schüssel Nudelsalat gemacht. Ich gestehe, ich habe sehr sehnsüchtig darauf geguckt; Nudelsalat, hmmm. Ganz ähnlich wie ich ihn von meiner Mutter in Erinnerung habe, mit Gabelspaghetti und Schinken (oder war es Fleischwurst, habe nicht gefragt. Ich wollte auch nicht zu sehr auf Dinge starren die ich nicht essen möchte.)
Aber die Sehnsucht war geweckt. Ihr wisst, wenn erst der Keim der Sehnsucht ins Herz gepflanzt wurde, dann bleibt er da drin. Bis das Verlangen gestillt wird. Und manchmal vollbringt man dann etwas Großes, wie ich heute. (Okay, ich gebe an. Ja!!!!!!)

Lange Rede kurzer Sinn (ich komme schon wieder ins Parlieren), hier meine Kreation.

Nudelsalat mit Spargel und Cocktailsoße

Für 3 - 4 Personen






300 g Gabelspaghetti
1 kleine Dose Mandarinen (Abtropfgewicht hier: 175 g)
1 kleines Glas Spargel (Abtropfgewicht hier: 205 g)
ca. 125 g Räuchertofu
1 EL Rapsöl
100 g Lauch (ca. ein Drittel der Stange)
ca. 100 g Kichererbsen (halbes handelsübliches Gläschen)

Gabelspaghetti nach Anleitung in Salzwasser kochen, abtropfen, abkühlen lassen.
Räuchertofu in Würfel schneiden und einige Minuten anbraten, etwas salzen, abkühlen lassen.

Lauch von dem äußeren ggf. dunkelgrünen Blatt befreien, der Länge nach aufschneiden und abspülen, danach in schmale Längsstreifen schneiden und dann in kleine, ca. 1 - 1,5 cm große Stückchen.
In eine große Schüssel legen. 
Mandarinen, Spargel und Kichererbsen abtropfen lassen (Letztere kurz abspülen falls der Saft drum herum geliert sind). Mandarinen einmal durchschneiden, den Spargel in Abschnitte schneiden und mit den Kichererbsen und den Räuchertofuwürfeln in die Schüssel legen, alles einmal unterheben.
Die Spargelköpfe habe ich übrigens erst beim Anrichten auf den Salat gelegt, die sollten unversehrt bleiben. Sieht besser aus.

Cocktailsoße made by Blaubehimmelt

Für obige Salatmenge

3 volle EL Mayo
1 EL Tomatenmark
1 TL Senf
60 ml Sojacuisine (oder Hafercuisine)
1,5 EL Agavensirup
zwei, drei Spritzer Tabasco
zwei, drei Spritzer Worcestersoße
Salz (ca. 2 flache TL)
Pfeffer
2 TL Weinbrand (hier: Chantré = vegan)

Alle Zutaten in dieser Reihenfolge mischen. Der Weinbrand ist natürlich optional, aber ich finde, der gehört aus Geschmacksgründen da rein.

Die Soße über den Salat gießen und gut umrühren. Dann mindestens 30 Minuten Salat an kühler Stelle ziehen lassen. Vor dem Anrichten erneut umrühren, ggf. noch etwas pfeffern.

Macht ihn bitte nach. Der ist unglaublich. Meine Nudelsalatsehnsucht wurde aufs Schönste befriedigt.


Die Cocktailsoße könnt Ihr gut auch für andere Salate verwenden. Nur nicht für zarte Blattsalate, die würden davon erschlagen werden.


Kommentare:

  1. jetzt hast du mir total Heißhunger auf die tolle Soße gemacht.
    habe vorhin die Küche durchstöbert und tabasco und worcestersosse fehlt. magst du mir vielleicht verraten wo ich die herbekomme?

    danke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tabasco sollte es in nahezu jedem Supermarkt geben (habe ich gestern sogar zufällig in einem türkischen Supermarkt gesehen), Worcestersoße habe ich z.B. bei Kaisers gekauft, Rewe hat die garantiert auch,und bei Edeka sicher auch. Ich habe die von Appel, die ist vegan.Ob Aldi und Co sowas haben, weiß ich nicht.
      Tabasco, das klassische, ist auch vegan. Die beiden Soßen brauche ich öfters, bin ich schon mit aufgewachsen.Die halten sich auch ewig, damit macht man nichts falsch, wenn man sich die kleinen Pullen mal hinstellt.

      Löschen
  2. Dankeschön, ich halte Montag danach Ausschau!

    AntwortenLöschen
  3. Wollte dir kurz Bescheid sagen, dass ich heute den Nudel-salat nachgemacht habe. die einzige Veränderung ist dass ich halb Nudeln und halb Hirse genommen habe und er schmeckt Weltklasse.

    Danke dafür!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, interessante Variation; Hirse mögen wir auch gern, gut zu wissen, dass das geht.
      Freut mich, dass er so lecker war, schön!! Danke für die Rückmeldung!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen