Samstag, 12. Oktober 2013

12.10.13 Rotweincreme

Seit Tagen gehe ich schwanger mit der Idee, die Rotweincreme zu veganisieren. Die Rotweincreme war eines meiner Top-Favoriten bei den Desserts in vorveganer Zeit.

Ich verkünde voller Stolz, mild lächelnd: Liebe vegane Gemeinde, es ist vollbracht! Jau!

Rotweincreme


Für 4 Personen

200 ml veganer Rotwein (hier: Camino Tinto, Vino Tempranillo 2012, Bio)
200 ml Wasser
75 g Zucker
Msp Vanilleextrakt
ca. 1 EL Zitronensaft
1 TL Agar Agar
19 Salzkörnchen
1 Pck. Soyatoo! Schlagcreme (Kokossahne empfehle ich nicht, zu dominant)

Alle Zutaten bis auf die Soyatoo Schlagcreme in einen Topf verrühren und aufkochen lassen. Topf kühl stellen.

Soyatoo Schlagcreme zwei Minuten auf höchster Stufe schlagen.

Wenn die Rotweinsuppe zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben, gut verteilen. Einen kleinen Rest geschlagene Sahne für die spätere Deko zurückbehalten).  Die Creme in Portionsschüsseln verteilen und kalt stellen.

Dekorieren mit Sahne und einem Schokoblättchen oder was immer hübsch auf der Rotweincreme aussieht.

Da, guckt! Fluffig!


.....................................

Ich muss gestehen, ich fühlte mich alleine schon berauscht durch das Aufkochen des Rotweines...diese herrlichen Dämpfe....; das wird noch lustig heute!

Die Rotweincreme ist megalecker! Sie ist locker leicht, cremig. Sie ist nicht 'schwer'. Falls man eine schwerere Creme bevorzugen würde, rate ich statt der Zutat Wasser zu einer Mischung aus Wasser und Hafercuisine, 50:50. Uns war sie so gerade recht. Wie schön, für morgen habe ich noch zwei Schüsselchen in der Kühle.


Edit 10.10.14

Nun gibt es meine Weincreme auch in weiß! 
Das Rezept ist baugleich wie das der Rotweincreme, allerdings habe ich statt 200 ml Wasser 200 ml Sojacuisine verwandt und statt Rotwein Weißwein, ist klar.  Die Menge reicht für vier normal große Portionen oder sechs kleine Weckgläschen voll.


Vor dem Nachtisch gab es meine Kürbissuppe.


Kommentare:

  1. Rotweincreme.... mir läuft schon beim Anschauen der Fotos das Wasser im Mund zusammen!!!
    Muss ich unbedingt nachzaubern - danke fürs Rezept

    LG Biggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gern geschehen Biggy! Heute haben wir die beiden anderen Schüsselchen gegessen, so waren wir wieder versorgt. Das nächste Mal werde ich noch etwas Wasser durch Hafersahne ersetzen, das wird sicher auch gut.
      Liebe Grüße Susi

      Löschen