Donnerstag, 3. April 2014

03.04.14 Gelbe Erbsensuppe und blühender Bärlauch

Mir war heute nach rustikal. Hausmannskost.

Gelbe Erbsensuppe mit Veggie-Würstchen und Räuchertofu. Das Gleiche in grün hatte ich hier schon mal.



Für 3 - 4 Personen

500 g Kartoffeln
200 g Möhren
2 Stückchen Sellerie
350 g gelbe Erbsen (Dose)
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Sonnenblumenöl
1 Lorbeerblatt
etwas Petersilie
etwas Suppengrün
Majoran
ca. 800 ml Wasser
2 Gemüsebrühewürfel
Rauchsalz
Pfeffer

Für die Suppeneinlage
2 EL Sonnenblumenöl
ca. 100 g Räuchertofu (hier Alnatura Räuchertofu)
vegane Würstchen (hier Alnatura keine Wiener)

Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln und Knoblauchzehe würfeln.
Zwiebel in 3 EL Sonnenblumenöl anbraten bis sie glasig ist, Knoblauchzehe hinzugeben. Anbraten bis sie etwas Farbe genommen hat.
Möhren- und Kartoffelwürfel hinzugeben, kurz mitandünsten; bevor es ansetzt mit Wasser ablöschen, Erbsen, Brühwürfel (oder Pulver) und kleingeschnittene Petersilie dazugeben, Mayoran, das Lorbeerblatt und das Suppengrün. Deckel drauf, aufkochen lassen, Hitze auf klein und Suppe 25 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit:
Räuchertofu klein würfeln und in 2 EL Sonnenblumenöl ein paar Minuten anbraten, leicht mit Räuchersalz salzen.

Wenn die Suppe gar ist, das Lorbeerblatt entfernen. Einen kleinen Teil der festen Bestandteile mit der Suppenkelle in einem anderen Gefäß zwischenparken.
Die restliche Suppe im Topf mit Pürierstab pürieren. Dann die festen Anteile der Suppe wieder in unseren Topf zurückschütten.
Abschmecken, ggf.  Rauchsalz und Pfeffer hinzufügen.
Die Räuchertofuwürfel und die Würstchen zur Suppe geben. Dazu ein Brötchen.

Dieses Gericht eignet sich prima für Mischfamilien, wo Veganer und Mischköstler aufeinandertreffen. Denn die Wurst- oder auch Speckeinlage kann sich der Mischköstler zum Schluss auf seine Suppen packen. Der Veganer wählt die pflanzlichen Alternativen Veggiewürstchen und Räuchertofu.


Schaut mal hier, mein Bärlauch auf der Terrasse blüht. Wunderprächtig.




Kommentare:

  1. Danke für das Rezept, Susi, endlich weiss ich, was ich mit der Dose gelbe Erbsen anstellen kann, die hier schon monatelang steht... :-)!

    Liebe Grüße aus Hamburg!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, 'verwurste' das Kleinod - die Dose - in der Suppe. Gute Sache! Haben gerade den Rest gegessen, wie von Muttern. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Susi,ich habe deinen tollen Nudelsalat gezaubert.Der war prima u.auch meine Kollegin bekam ne Kostprobe ab.Aber nur ne klitzekleine ;-)
    Lieben Gruß.Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den mit Spargel und Cocktailsoße? Freut mich, klasse!
      Das war nett von Dir, andere kosten zu lassen. Kollegenpflege! :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen