Dienstag, 22. April 2014

21.04.14 Ungeplant für Ostern kochen

Da mein kleiner Osterurlaub einen Tag eher als geplant endete, stand ich vor der Herausforderung, am Ostermontag selbst zu kochen.

Nachmittags nach Rückkehr gab es cremige Tagliatelle mit Guacamole, mit Tomaten und Oliven (Rezept von yummypilgrim hier auf Youtube). Eines meiner absoluten Favoriten. Weiß gar nicht, wie oft ich das im letzten Jahr gegessen habe, bestimmt zehn Mal. Geht wahnsinnig schnell, schmeckt außerirdisch gut.


Zwischendurch einen grünen Smoothie mit
einer Handvoll Babyspinat, einer Banane, paar Blättchen Zitronenmelisse, paar Erdbeerblättchen, halber Zitrone, einer Mango und 200 ml Wasser. Reicht für große Gläser.


Und weil ich derzeit eine grüne Phase habe (nach der Eierphase), gab es abends Spargel, mit Petersilienpesto


Rezept Petersilienpesto (1 Gläschen voll)

1 Bd Petersilie
1/2 Bd Basilikum
80 ml Olivenöl
20 ml Walnussöl
ca. 1-2 TL Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Bis auf Salz und Pfeffer alles in den Mixer, danach salzen und pfeffern. Gleich verbrauchen oder in ein kleines Glas umfüllen. Hält sich lange im Kühlschrank!

Normalerweise sehen unsere beiden Teller immer gleich aus. Heute nicht. Ihr blickt auf den Teller vom Mann. Auf meinem Teller waren die Bruchstücke, der Biospargel war so dünn, ungefähr die Hälfte der Stangen hat mein Schälen nicht unbeschadet überlebt.
Schmeckt zwar genauso gut, ist aber nicht fotogen.

Kommentare:

  1. Schön dass du wieder da bist - mir fehlen deine Posts immer :)

    Nudeln schauen toll aus - muss ich auch probieren... Nur mag mein Alter keine Avocado - kann man die da gut unter jubeln ohne dass ers merkt?

    Es winkt aus Wien,
    Miau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Miau!
      Die Avocado schmeckt man nicht heraus; die hat sowieso nur einen sehr geringen Eigengeschmack und in der Soße wird sie einfach nur cremig aufgrund ihres wunderbaren Fettgehaltet; die anderen Zutaten sind erheblich geschmacksintensiver.
      Ich behaupte mal, wer cremige/sahnige Pastagerichte mag, wird das hier lieben.

      Meinst Du nicht, das geht auch ohne Unterjubeln, wenn er einfach probiert? Ich wäre früher, wenn ich das gegessen hätte, nie auf die Idee gekommen, dass sich eine Avocado in den Nudeln breit macht. Abgesehen von der grünen Farbe der Soße kommt man nicht darauf.

      Nicht, dass er sich 'reingelegt' fühlt und Dir dann bei weiteren Gerichten misstraut. Das wäre schade.
      Liebe Grüße und viel Erfolg,
      Deutschland grüßt zurück!
      Susi

      Löschen