Freitag, 25. April 2014

25.04.14 Ein neues Projekt wirft seine Schatten voraus...

Blaubehimmelt nimmt an Stefano Vicinoadios Experiment 'Vegan & Poisonfree' vom 1. - 31.5.2014 teil (Veranstaltung über Facebook).
  • 30 Tage keinen Alkohol
  • keine sonstigen Drogen/Suchtmittel wie Nikotin etc.
  • vegane Ernährung
  • Bewegung / Sport
  • keinen Kaffee für die, die viel davon trinken (wie ich)

Das geht schwer in Richtung Straight Edge, was mir grundsätzlich höchst sympathisch ist; wenn ich auch nicht unbedingt das Etikett brauche und mich schon gar nicht der entsprechenden Szene zugehörig fühle. Mittelalter Spießer trifft Hardcore-Punk - passt nicht so wirklich. Muss es auch nicht. Wenn ich die obigen Punkte, alle wie sie da sind, umgesetzt bekomme, reicht mir das völlig aus. 


Momentan bereite ich mich auf das Experiment vor. Ich bin ziemlich ungeduldig und voller Vorfreude.
Mich spricht das voll an, mal einen Monat komplett auf alle nahezu gesellschaftsfähigen Krücken zu verzichten und zu gucken, was das mit einem so macht, wenn man die Krücken von sich wirft.
Ich grübele schon seit Monaten nach, wie ich einen neuen, gesunden, sportlichen Anfang finde. Das hier ist der perfekte Aufschlag.

Ich werde berichten. Der Mann macht übrigens mit.
Hey! Frohlocken, frohlocken!

Heute  habe ich nur ein Foto für Euch. Ich habe das Rezept 'Pikant belegter Pfannkuchen mit Minze-Joghurt-Dip' aus dem Buch von Jérôme Eckmeier, Vegan tut gut - schmeckt gut, nachgekocht. Mangels Minze habe ich Zitronenmelisse genommen. Guter Ersatz.


Da fällt mir noch was ein: Kommentieren in meinem Blog wird nun leichter für Euch; das Captcha ist weg, die Sicherheitsabfrage. Ich habe das nach Leserwunsch versuchsweise herausgenommen. Mich nerven die nämlich auch.

Kommentare:

  1. Hi Susie, lass Dir gesagt sein, das geht echt wunderbar!

    Ich lebe seit acht Jahren ohne Alkohol, seit vier Jahren ohne Nikotin und seit drei Jahren vegan :-). Ich brauche auch keinen Straight-Edge-Stempel, aus dem Alter bin ich ja auch raus.
    Seit einer Woche habe ich den Kaffeekonsum stark runtergefahren, nur noch ein Becher morgens, sonst grüner Tee - stehe etwas neben mir. Und ich merke auch, dass mir Soja aus den Ohren herauskommt, ich habe nun drei Jahre jeden Tag, meist mehrmals am Tag, Soja gegessen/getrunken. Neuerdings bekomme ich von Tofu Übelkeit, seltsam..naja, nun verzichte ich also auch auf Soja (erstmal)..

    Liebe Grüße und viel Erfolg bei Deinem Experiment, Du wirst sehen, es wird Dir gut bekommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke schöne Nina!

      Ich war während Klinikaufenthalten schon viele Wochen 'zwangsweise' straight edge, allerdings damals noch nicht vegan.
      Das waren körperlich/seelisch die besten Wochen in meinem Leben.
      Ich glaube auch, dass tut uns sehr gut. Der Mann ist eh sportlich und fit, ich werde mehr profitieren. Das wird super!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. manchmal hat man zeitweise eine Sojaunverträglichkeit, die kann auch wieder weggehen.
      Lupine ist doch auch super als Sojaersatz.
      Übelkeit ist doof.

      Löschen
  2. Hups, habe Deinen Namen mit e am Ende geschrieben, ist schon spät, bitte streichen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ha ha, das macht mir gar nichts! Mit 18 schrieb ich mich Suzy, ich fand das abgefahren.
      Susie ist auch sehr schön.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ich auch Jane, ich auch! Drücke mir die Daumen!
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Puh, Hut ab vor diesem Vorhaben!
    Toi toi, bin schon gespannt aufs Berichten und wie es Euch dabei gehen wird.
    Tut sicher mal gut, wenn man es eben schafft. *ggg*
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sowas von nötig, MamaMia! Die beste vegane Ernährung nützt wenig, wenn man andere Dinge vernachlässigt. Damit ist bald Schluss!
      Ich lasse Euch teilhaben. Jeden Tag ein Statement zu unserem Experiment.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  5. Hey Susi!
    Du weißt ja von andernorts, dass ich seit letzten August weder Alkohol noch Nikotin anrühre, von koffeinhältigem Kaffee konsumiere höchstens 1 1/2 Tassen pro Tag (sonst Dinkelkaffee oder entkoffeinierten Filterkaffee).
    Ich finde die Überheblichkeit, die mich manchmal überkommt, wenn ich als nüchterner Mensch die Alk-Leichen sehe, bekommt mir extrem gut ;-) Von daher "straight edge" hervorrand getroffen!
    Sei Dir meines Däumchens zwecks Halten versichert - go!
    glg
    Almut
    P.S.: Danke für's Captcha-Entfernen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Almut, kann ich brauchen, die Däumchen. Die ersten Joggingeinheiten werden hart und die ersten Tage ohne den verhassten Glimmstängel. Aber ich packe das. Ich bin wie Phönix, ich stehe immer wieder auf, aus der Asche. Im wahrsten Sinne des Wortes.
      Liebe Grüße
      Susi

      P.S, Kack Captcha, braucht keiner. So ist kommentieren doch viel schöner. Wenn mich einer anspammt, lösche ich das und gut ist.

      Löschen
  6. ja, dieses Captcha hat echt genervt, zumal ich oft diese komischen Buchstaben gar nicht entziffern konnte (trotz Lesebrille *haha*)...
    Raucht der Mann eigentlich auch? ..Ich empfinde das Nichtrauchen als absolut größten Gewinn - nicht nur vom körperlichen und finanziellen Aspekt her, sondern von der FREIHEIT (ich war so dermaßen süchtig mit 3 Schachteln am Tag, dass ich noch nicht mal einen Kinofilm ohne mind. einer Rauchpause gepackt habe...oder eine ICE-Fahr von Hamburg nach München - undenkbar!!).
    Interessant Dein HInweis, dass es eine durchaus auch nur vorübergehende Sojaunverträglichkeit gibt, da werde ich mich mal belesen. Im Moment trinke ich den Haferdrink von Kölln, der schmeckt richtig gut! Mandelmilch ist ja leider so teuer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, Mann hat nie geraucht. Ich schon, in den letzten zehn Jahren immer wieder auch mehrere rauchfreie Jahre dazwischen. Saublöde Sache das, nach Jahren wieder anzufangen.
      Leider weiß ich nicht mehr, wo ich das gelesen habe, dass eine Sojaunverträglichkeit (Allergie?) durchaus temporär sein kann.
      Haferdrink packe ich gerne in meinen Tee.

      Löschen