Sonntag, 24. August 2014

20. - 23.08.14 Deutschlands erste vegane Flusskreuzfahrt von Köln nach Basel

Leider ist sie schon vorbei, die vegane Flusskreuzfahrt! Ich bin ein wenig fassungslos, dass ich nicht mehr auf dem Schiff bin. Und liebevoll umsorgt und beköstigt werde.
So schön es ist, wieder meine Familie bestehend aus Mann und Hund wiederzuhaben, so sehr fühlt es sich innen an, als gehörte ich noch aufs Schiff. Mindestens für eine weitere Woche.



Man ahnt, ich fand es großartig! Mir gehen die Superlative aus, für mich war es ein Traum. Ich  wurde befragt, ob ich Kritikpunkte haben - nein! Nicht mal eine klitzekleine Kleinigkeit. Für mich war es durch und durch perfekt, ich kann natürlich auch nur für mich sprechen.
Ich weiß von anderen, dass es gelegentlich die eine oder andere kleinere Panne gab, das wurde wohl aber alles 'geheilt', meines Wissens.

Bilder habe ich wenige, ich wollte bewusst mein Essen genießen ohne ständig an ein gutes Bild zu denken.

Die MS Amadeus Silver  von Lüftner Cruises

Inbetriebnahme: 2013
Tiefgang: 1,45 m
Höhe über Wasser: 6 m
Länge: 135 m, Breite: 11,40 m
Geschwindigkeit: 25 km/h
Besatzungsmitglieder: ca. 46
Kabinen/Suiten: 78/12


Das Schiff hat mich umgehauen und tut es immer noch. Es war meine erste Kreuzfahrt überhaupt und ich hätte nie für möglich gehalten, dass ein Schiff innen so schön gestaltet sein kann.

Ein paar Bilder unserer Kabine





Wir, meine Freundin und ich, fanden unsere Kabine einfach nur wunderschön. Ich glaube, bei erster Ansicht habe ich sogar ein bisschen gekreischt.
Edel, sauberst, wunderhübsches Design, stilvoll.

Auf unserem Zimmer fanden wir eine Tüte mit Infomaterial und ein paar Produkten der Firma Zwergenwiese und anderen vor.

Im Bad gab es normal große vegane Kosmetik der Firma Rossmann (Alterra). Handcreme, 2:1 Duschgel, Limonen-Zitronen- Flüssigseife. Die Flaschen / Gebinde durfte man nach der Reise mit heimnehmen. Es gab normal große Handtücher, große Duschtücher, Fußtücher und sogar Waschlappen. Alle schön weiß.

Die Panorama-Lounge (dort finden Veranstaltungen und Unterhaltung statt sowie das Kaffee- und Kuchenbuffet, abends bzw. nachts der Mitternachtssnack; dort ist auch die Bar. Die Lounge ist immer geöffnet.)


Die vegane Cocktailkarte in der Panorama-Lounge (es gab zusätzlich noch jeweils zwei günstige Cocktails des Tages):



Wir hatten verflixt viel Glück mit dem Wetter. Morgens und abends war es bedeckt und kühl, aber tagsüber schien die Sonne. Nur einmal hatten wir Regen, ich glaube abends, nach dem Ablegen.

Sonnendeck





Das Restaurant

hier exemplarisch eine Menükarte, das Abendessen vom 20.08.14 nach Einschiffung


Salatbuffet (geht auf der Rückseite weiter mit teils anderen Salaten)


Das Dessertbuffet. Teilweise wurde Salat und Dessert am Platz gereicht


Pistazien- und Kokoscreme


Einer meiner Salatteller vom Buffet inkl. Kapern und Pinienkernen


Reispuffer mit Dattelratatouille (sieht relativ unspektakulär aus, hat uns beide aber völlig aus den Schuhen katapultiert. Bis aufs Sonnendeck, wo wir unsere dicken Bäuche streicheln mussten.)
 

Eines der Mehrgängemenüs (nicht Buffet). Immer wieder neu edel arrangiert und eingedeckt.


 Hier sehen wir das Champignonrisotto mit sautierten Zucchini und glasierten Aprikosen


Unsere Menükarten:

20. August, Einschiffung, Willkommens-Abendessen

Salat vom jungen Spinat 
mit Avocadodressing und Crostini

Süßkartoffelsuppe mit Ingwer
verfeinert mit Zitronengras und Chili

Champignons im Teigmantel
mit Remouladensauce

Spaghetti al arrabiata
mit Räuchertofu in einer pikanten Tomatensauce mit frischem Basilikum und Cashew-Parmesan

Zitronencreme mit Blätterteig
dazu Melonensalat mit Minze und Sonnenblumenkernen

Kaffee oder Tee
Wasser und Weißwein oder Rotwein (inkludiert) (oder bei bestimmtem Wein/Getränkewunsch auf Rechnung)

21. August, Mittagessen

Salate vom Büffet mit Dressings, ausgesuchten Essigen und Ölen

Kohlrüben-Kartotten Eintopf
mit frischem Majoran

Gefüllte Paprika
mit dunkler Soße und Kräuterbulgur

Desserts vom Büffet

Kaffee oder Tee

Weine / Wasser inkludiert (oder bei bestimmtem Wein/Getränkewunsch auf Rechnung)


21. August, Abendessen

Rote Bete-Lauchsalat
mit Kapern-Senfdressing, dazu Blattsalate mit marinierten Mangos und schwarzem Sesam

Kresseschaumsüppchen
mit Knoblauchcroutons

Gemüseschaschlik
mit Johannisbeer-BBQ-Sauce

Sojaschnitzel 'Wiener Art'
mit Champignonrahmsauce und Ofenkartoffeln

Panna Cotta
mit Blaubeerragout

Kaffee oder Tee

Weine / Wasser inkludiert (oder bei bestimmtem Wein/Getränkewunsch auf Rechnung)

22. August Mittagessen (für die, die nicht am Ausflug Strassburg teilgenommen haben)

Salate vom Buffet mit Dressings, ausgesuchten Essigen und Ölen

Paprika-Kartoffel-Eintopf
mit frischem Liebstöckel und Petersilie

Reispuffer 
mit Dattelratatouille

Desserts vom Buffet

Kaffee oder Tee

Weine / Wasser inkludiert (oder bei bestimmtem Wein/Getränkewunsch auf Rechnung)

22. August Kapitäns Abendessen, Vorabend vor Ausschiffung

Feldsalat mit Austernpilzen
dazu hausgemachtes Pesto mit Granatapfelkernen

Französische Zwiebelsuppe
mit veganem Käse überbacken

Geschmorter Orangenfenchel
mit glasierten Rotweinschalotten und Olivenpüree, dazu Kichererbsentaler mit Pfefferrahmsauce

Champignonrisotto 
mit sautierten Zucchini und glasierten Aprikosen

Nougatmousse
mit karamelisierten Birnen und gehackten Pistazien

Kaffee oder Tee

Weine / Wasser inkludiert (oder bei bestimmtem Wein/Getränkewunsch auf Rechnung)


Die organisierten Landausflüge haben wir nicht wahrgenommen, deswegen kann ich Euch dazu nichts erzählen.

Das ist der Ort Rüdesheim, wir sind mit der Seilbahn zum Niederwalddenkmal gefahren und anschließend zu Fuß runterspaziert.



Abends fand in der Panorama-Lounge immer Programm statt, eine Kochshow mit Björn Moschinski  und ein Meet & Greet, es gab Karaoke (mein Erstkontakt mit diesem Phänomen), eine Filmvorführung mit Diskussion ('Leben und leben lassen'), eine amerikanische Versteigerung zugunsten des Erdlingshofs. Björn Moschinski hat netterweise seine drei Bücher zur Verfügung gestellt. Eines davon konnte ich ersteigern.
Was mich gefreut hat war, dass er die vegane Flusskreuzfahrt komplett mitgemacht hat. Äußerst netter, ruhiger, uneitel wirkender Mensch mit der richtigen Message. (In der Promi-Vegankoch-Szene ist das leider nicht unbedingt gegeben.)



Mein Buch steht daheim schon im Küchen-Kochbuchständer, deswegen irritieren die Streifen etwas.

Das waren vier rundum glückliche Tage dank Dirk Bocklage von Kreuzfahrthammer, Lüftner Cruises, Kochen ohne Knochen, Björn Moschinski, Untervegs, und all der anderen Passagiere an Board. Und den Sponsoren dieser Kreuzfahrt (u. a. Taifun, Zwergenwiese, Wheaty, Rossmann)
Meine Freundin Lisbeth war die richtige Wahl als Reise-/Kabinenkumpel und unser junges Tischnachbarpaar war (ist) hochsympathisch, lustig und liebenswert. Kölner! So sind sie. Wir werden uns wiedersehen.
Ich habe den einen oder anderen treuen LeserIn meines Blogs kennengelernt, danke, dass Ihr Euch alle kenntlich gemacht habt! Leider bin ich selbst extrem scheu und kann schlecht andere Menschen ansprechen. Gut, dass Ihr mutiger wart! Es war mir eine große Freude!

Das Publikum war sehr gemischt. Alle Altersklassen. Es schien mir wie ein Querschnitt durch die Bevölkerung. 

Mit am meisten beeindruckt und zu Dank verpflichtet hat mich die Besatzung der MS Amadeus Silver selber, die Damen und Herren von der Bedienung, die Sprecher und Organisatoren, die Zimmerreinigungsflotte, die Musiker, Köche, das nautische Team rund um den Kapitän. Und alle anderen Räder und Rädchen im Getriebe, sichtbar oder nicht. Ein ganz exzellenter, wirklich hervorragender Service, aufmerksam, unauffällig. Dabei nicht aufdringlich aber allzeit präsent und hilfreich.

Ich wünschte, ich könnte in absehbarer Zeit erneut eine Kreuzfahrt buchen. Leider geht das nicht, ich möchte das nächste Mal unbedingt meinen Mann mitnehmen. Der muss das miterleben. Aber wir möchten unseren Hund nicht woanders parken, er würde zu sehr ohne uns leiden. Das geht nicht, kein Vergnügen auf Kosten eines Familienmitgliedes. Was bleibt: ich werde Kreuzfahrthammer und Dirk Bocklage ganz fest und liebevoll im Auge behalten und zuschlagen, so bald es geht.

Falls Ihr Lust auf die nächste Kreuzfahrt habt: 

Kreuzfahrthammer bietet mit Knochen ohne Kochen und Untervegs eine Flusskreuzfahrt in Holland und Belgien an, vom 1. - 7. April 2015 ab und an Amsterdam.

Hier könnt Ihr sogar rechts einen Teil Eures Schiffes, die MS Inspire sehen. Wir haben an ihr angedockt.


Falls Ihr Euch für meine kleine Reise interessiert und Fragen habt; ich erzähle Euch gerne alles. Bestimmt habe ich so manches, was von Interesse wäre, vergessen. Fragt ruhig.

Hier noch ein paar Bilder vom Schiff beim Ablegen in Köln.

Die MS Amadeus Silver, Steuerbordseite; Bug (Blick auf Außenbereich der Panorama-Lounge)


Das Heck, steuerbordseitig. Rechts im Bild hält sich unsere alte Labradordame auf. Der Mann hat sie später mit einem dicken Möhrchen getröstet.


Steuerbordseite; Blick auf die großen Panoramafenster der Kabinen; oben ist das Sonnendeck.





Kommentare:

  1. Auf diesem Schiff würde ich auch eine Woche mit nur Wasser und Brot fahren wollen. Schön hattet ihr es, wunderschön....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Essen würde ich trotzdem unbedingt mitnehmen, großartig! :-)
      Übrigens hatte ich vor der Flusskreuzfahrt die Befürchtung, ich könnte in Langeweile verfallen. Das war überhaupt nicht so. Bis spät nachts waren wir auf. Wir hatten Muße auf dem Sonnendeck, in der wunderschönen großen Kabine oder in der Lounge wenn wir wollten, aber Langeweile traf ich definitiv nicht an.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Liebe Susi,

    wow, vielen Dank für den blitzschnellen, ausführlichen Bericht. Ich hatte ja erst bei dir von der Kreuzfahrt erfahren, dann aber auch bei Instagram Blider von anderen Bloggern verfolgen können. Spätestens ab da wäre ich auch gerne auf diesem Schiff gewesen. ;) V.a. das Zimmer erinnert ja nun mal gar nicht an eine enge Schiffskajüte, sondern ist so ziemlich das Gegenteil. Ist jedes Zimmer so toll ausgestattet oder gibt es da Unterschiede? Und magst du verraten, wie teuer die Kreuzfahrt war (musst du nicht schreiben, wenn du nicht magst, nur auf der HP habe ich nichts dazu gefunden).

    Auf jeden Fall wecken die tollen Bilder große Lust in mir, das auch mal mitzumachen, auch wenn ich pro Tag wahrscheinlich 2 Kilo zunehmen würde, so toll wie das alles aussieht. Aber was nimmt man nicht alles auf sich :D

    Liebe Grüße
    Natalie



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe Natalie,

      unter diesem Link kannst Du die Preise sehen, Du musst ganz runterfahren weil oben nicht alle Möglichkeiten aufgeführt sind.
      Wir hatten eine Kabine auf dem Strauss-Deck Kategorie B4, 16 m2 groß mit Panoramafenster. Sie hat pro Person 388 Euro (inkl. allem, also die Mehrgängevollverpflegung usw) gekostet.
      Ja, wir fanden diese Kabine auch ausreichend groß und wirklich wunderschön. Wir haben auch eine andere Kabine gesehen für günstiger, aber ohne dieses große Panoramafenster. Es hatte nur eine Art breiteren Sehschlitz. Deswegen haben wir uns kurzfristig verständigt, ca. 50 Euro draufzulegen und unsere B4-Kabine zu buchen. Das ist es auf jeden Fall wert.

      Zu den Fixkosten für Kabine kommen noch Trinkgelder (gesammelt am Ende der Reise für die komplette Crew in einem Briefchen, wird später unter der Besatzung gerecht verteilt). Und Ausgaben für besondere Getränke, Geschenkeladen an Bord, Ausflüge. Ich habe kaum was ausgegeben an Getränken, weil mir das Angebot morgens, mittags, nachmittags, abends und nachts vollkommen ausreichte. Will sagen, man kann viel Geld ausgeben wenn man lustig ist, muss man aber nicht.

      Mit den 2 Kilo stimmt leider nicht. Es sind mindestens 5. Gefühlte 5!!!! :-) Ja, Du hast recht, man muss Opfer bringen. Ich habe mich sehr gerne für meine Leser geopfert in der Hoffnung, Euch auch alle mal auf so ein Schiff zu kriegen.
      Ich wünschte, ich könnte schon wieder. Aber okay, ich übe mich nun in dankbarer Bescheidenheit. Und Freude und Demut, dass ich sowas überhaupt mal erleben durfte.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Link vergessen: http://www.vegane-flusskreuzfahrten.de/rates.php

      Löschen
    3. Liebe Susi,

      vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort, ich habe ein ganz schlechtes Gewissen, dass ich vergessen habe noch mal nachzusehen (die Kompatibilität von Wordpress und Blogger Kommentaren müsste echt mal verbessert werden, so dass man Benachrichtigungen bekommt...).

      Für das Zimmer, das ich auf den Fotos ja sehe, erscheint mir der Preis wirklich sehr fair, ich kann mir vorstellen, dass man wirklich noch viel mehr von der Schifffahrt hat, wenn so ein tolles Panoramafenster im Zimmer vorhanden ist.

      Mit meinem Mann zusammen überlege ich jetzt tatsächlich, die nächste Kreuzfahrt mitzumachen, falls diese nicht gleich komplett ausgebucht ist. Hatte man euch zufällig gesagt, aber wann man die Osterreise buchen kann? Als Belohnung zur bis dahin hoffentlich erfolgreich beendeten Studi-Abschlussarbeit wäre das eine wirklich schöne Belohnung an uns selbst!

      Ganz viele Grüße
      Natalie

      Löschen
    4. hallo Natalie,
      brauchst doch kein schlechtes Gewissen zu haben, unnötig! :-) Wir sind hier unter uns, hier soll man sich wohlfühlen.
      Buchen kannst Du sofort und ich würde es machen! Ich wünschte, ich könnte! Ich weiß genau, was Ihr da alles Tolles esst von morgens bis abends und ich kann nicht dabei sein. *heul*
      Buche mindestens diesen französischen Balkon, damit Du ein schönes Fenster hast. Ich persönlich würde noch mal ein paar Euro drauflegen und die Mini-Suite nehmen.
      Das Geld wird Dir sicher nicht leid tun. Das werden unvergessliche Tage und ich finde, dass das eine sehr schöne Belohnung für Deine Abschlussarbeit ist. Viel Erfolg übrigens dafür, toi toi toi! :-)

      http://2015.vegane-kreuzfahrten.de/German/index.php

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    5. Liebe Susi,

      puh, dann bin ich ja beruhigt :)
      Vielen Dank für den Link! Jetzt habe ich allerdings gesehen, dass die Fahrt viel länger ist als die im August und daher natürlich auch teurer. Ich befürchte, dass die Reise damit momentan leider etwas außerhalb unseres für Urlaub aufwendbaren Budgets liegt. Ich bin mir sicher, dass das Geld sehr gut angelegt wäre. Vielleicht arbeiten wir bis dahin zwar schon (und hätten das Geld dann hoffentlich), aber dann ist die Fahrt sicherlich schon ausgebucht. Naja, dann bleibt mir nur zu hoffen, dass eine derartige Fahrt noch viele Male stattfinden wird oder spontan doch noch Plätze frei sind. Und zumindest bei Björn Moschinski (und anderen Restaurants) sitze ich in Berlin zum Glück ja "an der Quelle", sodass wir uns zumindest ein Menü schmecken lassen können, wenn auch nicht mit so schöner Aussicht. Beim nächsten Mal dann...und ganz vielen Dank fürs Daumendrücken!

      Alles Liebe
      Natalie

      Löschen
    6. Hallo Natalie, der Veranstalter hat mir gesagt, dass eine kürzere Kreuzfahrt schon öfter nachgefragt wurde; es wird auf jeden Fall eine kommen. Nur wann weiß ich noch nicht.

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Hallo Susi, ich gehöre zu den "Kennen gelernten" wenn auch nur kurz. (Wolfshund und Leonberger in Weinstube bei Johannes, falls du dich erinnerst) habe dich dann nicht mehr gesehen. Also ich habe 1,5 Kilo mehr, gefühlt aber auch 5. Wir werden das ganz sicher wiederholen, die Donaufahrt ist unser Favorit. Hast du das auch vor? Vielleicht sehen wir uns mal in der Weinstube. Liebe Grüsse Kurt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kurt, aber klar weiß ich das noch! :-)
      Die Donaufahrt wäre mein Traum, aber ich möchte nicht ohne Mann und Hund so lange weg sein.
      Die Chancen stehen gut, dass wir uns mal in der Weinstube vom Johannes sehen, da sind wir häufiger; da klappt das wunderbar mit Mitnahme des Hundes.
      Freut mich, dass es Dir auch so gut gefallen hat. Für mich war es ein Traum. Wenn der Hund mal nicht mehr ist, werden wir wieder eine vegane Flusskreuzfahrt buchen, klar wie Kloßbrühe.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
    2. Hallo Susi,

      wow, wann hast Du diesen langen Text über diese "v"undervolle vegane Kreuzfahrt verfasst? Ich war auch dabei und bin heute zufällig auf Deinen Blog gestoßen. Hier muss ich noch mehr rumstöbern, so wie Deine Rezeptfotos aussehen, könntest Du der Küchencrew beitreten!

      Dank Dir weiß ich jetzt, was ich während des (sehr informativen und schönen) Ausflugs nach Strassburg an leckerem Essen verpasst habe. Das Lunchpaket war okay, hatte aber den Vorteil, dass ich abends richtig Hunger auf die 5 Gänge hatte.
      Auch ist dies die erste Kreuzfahrt, bei der ich nichts zugenommen habe. (Auf den drei vorherigen als Vegetarierin war's nach einer Woche 1 Kilo mehr.)

      Vielleicht gibt es irgendwann, eine vegane Flusskreuzfahrt mit Hundeerlaubnis? Ein richtiger Bordhund hat doch noch gefehlt!

      Und nun weiß ich auch, warum wir so tolles Wetter hatten: Wenn Blaubehimmelt an Bord ist, kann nichts schiefgehen. :-)

      LG von
      Natira

      Löschen
    3. Hallo Natira,

      danke danke! Lieb von Dir! :-)
      Gestern Vormittag habe ich die Bilder bearbeitet und den Blogeintrag geschrieben, gestern Nachmittag und heute habe ich aber noch das eine oder andere Foto ergänzt und Rechtschreibfehler ausgemerzt, so ich sie denn gefunden habe. :-)

      Das Lunchpaket hätte ich gerne gehabt, weil ich Lunchpakete liebe. Aber wir entschieden uns, an Bord zu bleiben. Wir wollten noch eine Mütze Schlaf nachholen - die Nächte waren für uns sehr kurz - und das fast leere Schiff genießen. Das war auch eine gute Gelegenheit, auf dem Schiff zu fotografieren. So habe ich andere Gäste nicht gestört und sie waren nicht auf den Bildern.

      Hunde hätten an Bord wohl wenig Freude, zumal sie Gassi gehen müssen, viel Auslauf und Grünes brauchen und da es ständig und gottseidank langdauernde Mahlzeiten gibt, wären sie wohl auch dann nicht dabei, wegen Fusselalarm und so!

      Das ist bedauerlich; dass Kreuzfahrten und Haustiere nicht zusammenpassen. Deswegen wird der nächste Urlaub wieder mit ihr sein, mit ordentlich Land unter den Füßen, echten Bäumen zum Pipimachen und Peemailes anderer Hunde zum Nachrichten lesen.

      Du wirst sicher wieder an Bord gehen, oder? Ach, ich wünschte ich könnte auch, in Bälde.
      Aber ich darf mich nicht beschweren, dieses Jahr habe ich sehr viel Urlaub gemacht.

      Es ist schön, dass Du und andere Gäste hier schreiben, die auch mit an Bord waren. Damit niemand denkt, ich hätte übertrieben. Das glaubt einem ja immer keiner, wenn man nur voll des Lobes ist. Besonders auch im Hinblick darauf, dass das die erste vegane Kreuzfahrt war.

      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  4. Liebe Susi, deine Scheu, fremde Menschen anzusprechen, kann ich nachvollziehen. Als ich zu dir ging, hatte ich Herzklopfen und weiche Knie. Und vielleicht ist dir meine zittrige Stimme aufgefallen. Ich hatte vorher bestimmt eine halbe Stunde rumgehampelt und überlegt, ob und wie ich was sagen könnte. Vielleicht findest du es doof, angequatscht zu werden usw. …. Frag Uwe, er kann es bezeugen.
    Deine scheue Art wird sicher oft falsch interpretiert. Ich hatte das Gefühl, dass du nicht sehr interessiert an einer Unterhaltung mit mir bist und fand das aber völlig okay.
    Für uns war die Reise auch sehr schön, aber einen dicken Wermutstropfen gibt es doch: wir hatten - vermeintlich - eine Kabine mit Panoramafenster gebucht und uns hat fast der Schlag getroffen, als wir den schmalen Schlitz sahen! Wie oft hatten wir uns vorgestellt, unser geliebtes Morgenritual (Kaffee im Bett, Fenster weit auf) zu perfektionieren, indem wir uns dabei die vorüberziehende Landschaft ansehen. Eine traumhafte Vorstellung und dann so was! :-( Naja, wir haben das Beste draus gemacht und unser Ritual nach draußen verlegt, dick angezogen und in Decken gepackt.
    Alles in allem war es super, wir haben interessante Menschen kennengelernt, viel Spaß gehabt, schöne Städte und Landschaften gesehen und die Verpflegung war wirklich klasse! Wir würden es wieder tun (nur beim Buchen besser aufpassen)! ;-)
    Herzliche Grüße (auch von Uwe) (und auch an Lisbeth) von Frauke
    Habt ihr eigentlich die ice bucket challenge von Björn Moschinski miterlebt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frauke,

      die Ice Challenge habe ich nicht mehr gesehen, ich blieb innen.

      Dafür habe ich die Kabine gesehen mit dem schmalen Fenster, das wäre auch nicht meines, da bin ich froh, dass ich kurz vorm Buchen noch umgeschwenkt bin zu einer anderen Kabine. Gerade das riesige Fenster macht ja das Flair der Kabine aus.
      Tut mir sehr leid, dass Du mich als unfreundlich empfunden hast; ich bin schlecht darin, fremde Menschen kennenzulernen; ich brauche immer sehr lange, um warm zu werden. Meine Unsicherheit steht mir da im Weg. Aber einen Tag später habe ich Euch an unseren Tisch gelockt in der Panoramalounge; das hätte ich nicht getan, wenn ich Euch unsympathisch gefunden hätte. Es ist immer schwierig für mich, wenn ich von treuen Lesern wegen meines Blogs angesprochen werde. Der andere meint mich zu kennen, und ich wiederum weiß so ziemlich nichts über den anderen, er ist mir einfach nicht vertraut. Deinen Namen konnte ich allerdings sofort einordnen, weil Du hier öfter kommentierst. :-)

      Im Herbst nächsten Jahres wird wohl noch mal eine kurze Fahrt angeboten. Habe ich vorhin im Veggie-Radio gehört. Da sprachen sie eine Stunde lange über diese Kreuzfahrt.

      Liebe Grüße auch an Uwe
      Susi

      Löschen
  5. Hallo Susi! Ich war letztes Jahr auf einer Donau Kreuzfahrt :-) Es war wunderschön! Gebucht hab ich diese auf https://www.schiffs-urlaub.de/flusskreuzfahrten-flussreisen. Ich ernähre mich vegetarisch, nicht vegan, und daher konnte ich auch das normale Angebot dort größtenteils mitgenießen ;-)
    Liebe Grüße, die Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke!
      Eines Tages mache ich auch eine, das stelle ich mir ganz toll vor. Ja, als Vegetarierin hat man es einfacher.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen