Samstag, 6. September 2014

06.09.14 Live-Music mit Emaline Delapaix im Cafè Mae's, Bonn

Im Cafè Mae's, Bonn, durfte ich gestern der wunderbaren Stimme der australischen Sängerin Emaline Delapaix lauschen, sie gab dort ein Konzert.

Aber erst mal stärken. Ihr kennt uns, wir haben ständig Hunger. Was immer auch passiert: erstmal essen.
Für den Mann Eifeler Landbier und ein scharfes Chili, für mich Broccoli-Pie, Milchkaffee und Mangoschorle. Die Teigriegel von meinem Pie hat der Hund bekommen. 



Emaline Delapaix, hier mit dem Gitarristen Lukas Creswell-Rost.



Ein paar Kostproben, mehr auf Youtube.

Ihre Stimme liegt irgendwo zwischen Kate Bush und Tori Amos.
Ich war gleich hin und weg und musste mir ihre CD kaufen. Veganerin ist sie übrigens auch.


Ganz großartige Stimme!

Sehen und hören kann man sie z.B. auch hier: Am 1. November tritt sie im veganen Restaurant Die Weinstube (im Hotel Nicolay zur Post, Zeltingen-Rachtig, Mosel) im Rahmen des veganen Herbstfestes auf.
Ein Besuch bei Johannes Nicolay lohnt immer, habe ich dieses Jahr oft genug gezeigt und bewiesen; aber mit der Künstlerin sind es gleich mindestens zwei gute Gründe, dort aufzuschlagen. Netter kann man es Veganer_Innen einfach nicht machen. 

Nun zu heute. Wir waren wieder im Mae's brunchen, dieses Mal hat uns ein (Omni-)Freund begleitet.
Ein Teil des Buffets (die warmen Gerichte sind alle nicht im Bild).
Hinter der Theke steht die Seele und Inhaberin des Mae's, die Anke!




Der Mann hat heftig zugelangt; der wird heute nichts mehr essen. Ich habe noch einen Rest Kartoffelsalat, der wird dran glauben müssen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen