Mittwoch, 5. November 2014

05.11.14 Kaffeecreme 2.0, endlich mit Rezept

Am 21.10.14 hatte ich die vegane Kaffeecreme erfunden. Fotos davon habe ich Euch gemeinerweise gezeigt, aber das Rezept fehlte. Das lag daran, dass ich an dem Tag improvisiert habe. Eine wichtige Zutat fehlte mir am 21. Oktober, ich hatte nur Malzkaffeepulver, keinen echten löslichen Kaffee. Bis heute. Um sicher zu sein, dass es auch damit schmeckt, habe ich mit dem Einstellen des Rezeptes gewartet.
Gut zu wissen, es geht mit beiden Kaffeearten hervorragend. Wissen wir das auch schon.

Kaffeecreme


Für 4 große Portionen oder 6 kleine

200 ml Hafercuisine
5 TL Instantkaffee, aufgelöst in
50 ml heißem Wasser
2 TL Vanillezucker
4 EL Agavensirup
1,5 g Johannisbrotkernmehl (1/2 Teelöffel Pulver)
kleine Prise Salz
300 ml Sojasahne (hier Soyatoo)


Sprühsahne, Schokostreusel und (Kaffee-) Sirup für die Deko

Hafercuisine, aufgelöster Kaffee, Vanillezucker, Agavensirup, Salz und Johannisbrotkernmehl in einem Topf rührend zum Kochen bringen. Dann vom Herd ziehen und abkühlen lassen.

Sahne schlagen. Sobald die Kaffeecreme nur noch lauwarm ist (die Konsistenz ist dann puddingartig), die Sahne unterheben und ganz kurz mit dem Handmixer durchrühren, bis eine homogene Masse entsteht und keine Stückchen mehr zu sehen sind.

Mit Sahne, Keks, Schokostreusel und Kaffee- oder Karamellsirup begießen.



Das ist mein löslicher Kaffee. Für die koffeeinfreie Variante nahm ich letztes Mal den Malzkaffee von Alnatura.

Zur Beachtung:
Denkt an meine Verlosung vom 03.11. - 20.11.14 und gewinnt das Buch 'Kick it vegan!'

Kommentare:

  1. Hmm die schaut so gut aus... Ich kann sie förmlich schhmecken!

    Die 50ml heißes Wasser sind eh zum Kaffee auflösen gedacht goi?

    Danke Susi - hat (mit ein bisschen Lebkuchengewürz) Weihnachtsessen-Nachspeise-Potential!!!

    Liebe Grüße aus Vienna
    Miau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miau,

      genau, das Kaffeepulver wird zuerst in 50 ml heißes Wasser aufgelöst und dann zusammen mit den anderen Zutaten verrührt und zum Kochen gebracht.
      Man kann auch ein bisschen 'Schuss' in der Creme versenken, einen Löffel Rum oder Weinbrand. Pimpen nach Lust und Laune geht immer. :-)
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  2. Guten Morgen Susi :)
    ich habe gerade deinen Blog entdeckt, ein wirkliches Schmuckstück :) und diese Kaffeecreme... zum dahinschmelzen :) Ich "verfolge" dich nun über blogger und habe deinen wundervollen Blog auch zu meinem Blogroll hinzugefügt, damit ich nichts mehr verpasse :)
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebes Einhorn! Das freut und ehrt mich. :-)
      Möge Dir die Kaffeecreme gut schmecken.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen
  3. Danke Susi für das Rezept.
    Wird auf jeden Fall ausprobiert.
    Ist aber schon eine kleine Kalorienbombe, oder ?
    Habe kürzlich übrigens das Lupinengeschnetzelte ausprobiert.
    War sehr gut. Schmeckt mir viel besser als das Trockensoja und ging so einfach.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Verwendung von echter Sahne wäre es kalorienreicher. Von daher: ich sehe alles tiefenentspannt.
      Die Kaffeecreme und ich: so jung kommen wir nie wieder zusammen. Du musst sie nachmachen und dann wirst Du mir recht geben; der darf man keinen Korb geben.
      Liebe Grüße
      Susi

      Löschen